Kürbis Muffins

mit Frischkäse Topping und Puderzuckerglasur

Die Muffins sind sehr "feucht" und erinnern ein bisschen an Reiskuchen.....meine Männer finden sie super lecker und ratz fatz sind alle verputzt :-)



Zutaten 

etwa 400 g Kürbis Hokkaido 
2 Äpfel Elstar 
50 ml Wasser
250 g weiche Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Pr. Salz
1 Msp. gemahlener Zimt
3 Eier (Größe M)
375 g Weizenmehl
2 gestr. TL Backpulver 
100 ml Orangensaft

Topping 

1.
Puderzucker
1 Eiweiß 
Zitronensäure 
Gemahlene Vanille

2.
Frischkäse
Puderzucker 
Orangensaft 



Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Kürbis u. Äpfel im Wasser weich kochen - im TM Stufe 7/20 sek und dann 10 min. 100 Grad Stufe 1.
Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten, der Teig ist sehr flüssig!
In Muffinförmchen füllen, oder/und in Gläser und ca 35 min. backen.... Stäbchenprobe.

Wenn die Muffins kalt sind, entweder mit einer  Puderzuckerglasur überziehen - dafür ein Eiweiß mit Zitronensäure und Puderzucker verrühren und verstreichen, oder Frischkäse glatt rühren, Puderzucker und etwas Orangensaft unterrühren, so dass der Frischkäse noch fest ist.... dann mit einem Spritzbeutel aufspritzen.

Apfel-Waffeln mit Eierlikör und Zimtsahne

.....ooooh wie toll, ich liebe es - esse Zimt für mein Leben gern!

So, ich habe es nochmal getan - letzter Versuch - habe schon x Mal beim Rezeptwettbewerb von Verpoorten teilgenommen und noch NIE gewonnen....unglaublich ;-)!
Aber diesmal, ich glaube ganz fest daran und ich habe mir die größte Mühe gegeben in Sachen Foto und Rezeptkreation, muss es klappen! Hier ist das Ergebnis:


Zutaten

50 g Butter
300 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Zucker
2 TL Zimtpulver
2 Boskop Äpfel
3 Eier (Größe M)
1 Prise Salz
1 Prise Liebe
250 ml Buttermilch 
200 g Naturjoghurt

Äpfel fein reiben, oder so wie ich, kurz in den TM5 und schon sind sie klein ;-).... Restlichen Zutaten dazugeben und zu einem Teig verarbeiten....im Wunderkessel einfach 30 sek Stufe 4 und fertig.


Im Waffeleisen ausbacken und genießen!


Kürbiskernbrot


Lecker und man weiß, was drin ist.....ich gebe zu, ich habe es mit dem TM5 hergestellt....es geht einfach ruck zuck und man kann die Körner nach seinen Vorlieben selbst mahlen....

Das Rezept habe ich nach einem Grundrezept abgewandelt und ich bin begeistert... Für alle, die nicht im TM5 Besitz sind (warum eigentlich nicht ;-)...fragt mich) ihr müsst dann gemahlenes Mehl kaufen!

Zutaten

250 g Körner ... Ich hatte Roggen, Dinkel, Hafer, Weizen, etc. - müssen gemahlen werden
100 g Banane
150 g Joghurt
250 g Weizenmehl
1, 5 Tl Salz
1 Tl brauner Zucker
180 ml lauwarmes Wasser
200 g Kürbiskerne
1 Würfel Hefe

Alles zu einem Teig verarbeiten und 30 min. gehen lassen und dann ca. 45 min. im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze backen.


Das Licht ist leider schon nicht mehr so toll, aber ich denke, dass Ergebnis kann sich sehen lassen!

Marmorkuchen

     Zutaten

  • 300 g Butter
  • 370 g Mehl
  • 280 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz 
  • 5 Eier
  • 1 Pck. Baclpulver
  • 70 ml Milch
  • 30 g Kakaopulver zum Backen
  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Butter mit Zucker, Vanillezucker, Eier und Salz schaumig rühren. Mehl und Backpulver zufügen und unterrühren und die Milch zufügen. Die Hälfte des Teiges in die gefettete Gugelhupfform geben und in die andere Hälfte das Kakaopulver zufügen und unterrühren und dann auch in die Form geben und spiralförmig mit einer Gabel durchziehen. Ca. 50 min. backen und 15 min. in der Form auskühlen lassen und dann stürzen und mit Puderzucker bestreuen. 


Käsekuchen



    Zutaten
  • 250 g Butter 4 Eier 280 g Zucker 2 Pck. Vanillepuddingpulver 1 Vanillezucker und Mark von einer Vanillestange2 TL Backpulver 1000 g Magerquark 20 g Mandeln, gehobelt


    Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.Eier mit Zucker schaumig rühren. Butter unterrühren...Puddingpulver und Backpulver mit Quark unterrühren und Vanillemark zufügen und in eine gefettete Springform (mit Backpapier auslegen) füllen. Mandeln darüber streuen und ca. 80 min. backen.Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.


Baguette mit Kräuteraufstrich

Ich kann euch das tolle Ergebnis einfach nicht Vorenthalten und werbe mal direkt in eigener Sache

   

Die sind soooo super geworden und haben fantastisch geschmeckt.....

dazu ein leckerer Kräuteraufstrich...perfekt...

Ofenwarm ein absoluter Genuss!


Ich habe beide Sachen in meinem neuen Thermomix hergestellt!
 Bei Interesse am TM5 kontaktiert mich sehr gerne.

Schokoladen-Mousse

Schneller und leckerer Nachtisch....für Schokoliebhaber ein absoluter Traum!


Zutaten

200 g Schokolade mind. 50 % Kakao 
50 g Zucker 
100 ml Sahne
4 Eier 
1 Prise Salz

Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Eigelbe mit Zucker cremig schlagen und mit geschmolzener Schokolade verrühren. Eischnee unterheben und in Schälchen füllen und mind. 3 Std. kühlen...

Im TM5 geht es wie von selbst :-)

Mousse wird dunkler, wenn man einen höheren Kakaoanteil nimmt.

Erdbeermousse Torte

.... ein bisschen Sommerfeeling für den Gaumen....


Ich muss zugeben, dieser Kuchen ist zwar nicht besonders schwierig, aber man sollte sich an die Gesetze der Gelantine halten :-) die erste Masse ist bei mir natürlich prompt nix geworden...ich habe nicht gewartet bis die Masse abgekühlt war, sondern den Joghurt direkt in die Masse gerührt....Ergebnis: Klümpchen ...grrrrr ... immer muss ich so ungeduldig sein! Aber, beim 2. Versuch hat es funktioniert :-) Nobody is perfect!

So nun zum Rezept:

Mürbeteig

60 g kalte Sanella
100 g Mehl
1 Eigelb
2 El Zucker

Zutaten rasch verarbeiten und einen Teig herstellen. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform einfetten und den Teig ausrollen und hineingeben...mehrmals mit einer Gabel einstechen und ca. 15 min. backen.

Boden auskühlen lassen!

Füllung

8 Blatt weiße Gelantine
3 Blatt rote Gelantine
200 g Erdbeeren, püriert
3 Eier
100 g Zucker
500 g Joghurt
400 ml Sahne

Weiße Gelantine und rote jeweils in kaltem Wasser einweichen.
Rote Gelantine nach ca. 10 min. ausdrücken und in einem Topf erhitzen und 3-4 Löffel Erdbeerpüree einrühren und dann das Ganze mit dem restlichen Püree vermengen.

Die Eier trennen. Eigelbe mit Zucker, über einem heißen Wasserbad, cremig schlagen. Weiße Gelantine ausdrücken und unter rühren in der Mischung auflösen und abkühlen lassen!!! Dann den Joghurt einrühren.
Sahne und Eiweiße steif schlagen und unter die Masse ziehen.
Die Masse halbieren und in einer Hälfte das Erdbeermark einrühren.
Tortenring um den Boden legen!
Kurz bevor die Masse beginnt zu gelieren, jede Mousse abwechselnd, dicht an dicht, in Ringen auf den Tortenboden spritzen. Eine zweite Schicht mit der jeweils anderen Farbe daraufspritzen und für min. 2 Std. in den Kühlschrank stellen.

Guss

5 Blatt weiße Gelantine
300 g Erdbeeren püriert
Orangensaft
2 El Puderzucker
Weiße Schokolade geraspelt
Ggf. Pistazien gehackt

Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Erdbeerpüree mit Orangensaft auf 400 ml auffüllen. Die ausgedrückte Gelantine in einem Topf schmelzen. Von dem Püree 4 El mit dem Puderzucker verrühren und unter die restliche Masse rühren. Kurz bevor die Masse geliert, über die Mousse geben. Über Nacht kühlen.

Mit Raspelschokolade bestreuen.



  Schmeckt gekühlt herrlich frisch!

Schmand Torte

mit Eierlikör Spiegel 

Dieser Kuchen schmeckt einfach himmlisch gut und der Eierlikör Spiegel rundet den Geschmack perfekt ab....absolut köstlich!!!

Dieses tolle Rezept hat meine liebe Schwiegermama (Marion Kopplow) zur Verfügung gestellt und sie hat diesen Kuchen gebacken und ich durfte ihn genießen....fantastisch...

Übrigens hat Marion Kopplow einen super schönen Onlineshop eröffnet, ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, hier findet man lauter schöne Dinge für sich und die lieben Kleinen....alle Produkte sind mit viel Liebe ausgesucht...hochwertige Naturkosmetik, innovatives Raumklima, schönes und anspruchsvolles Spielzeug, Produkte für Genießer und Wellness sowie Geschenkideen...aber seht einfach selbst klick! Ich bin jetzt schon Fan von ZEBIRA und der Kaffee aus dem Shop passt perfekt zu einem Stück Kuchen und/oder zu kleinen Naschereien aus der Küche :-) ein absoluter Hochgenuss!!!


Zutaten
3 Eier
220 g Zucker
50 g Speisestärke 
75 g Mehl
1 Tl Backpulver
1 Glas Kirschen entsteint
2 Pck. Vanille Puddingpulver
500 g Schmand 
12 Blatt Gelantine
300 ml Eierlikör 
500 ml Sahne
2 El Kakaopulver

Backofen vorheizen 175° Umluft.
Eier trennen, Eiweiße, 3 El Wasser steif schlagen und dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe einzeln einrühren. Speisestärke, Mehl, Backpulver unterheben. In eine mit Backpapier belegte Springform füllen und ca. 25 Minuten backen. In 2 Böden teilen.

Kirschen abtropfen. Den Saft auffangen, mit Puddingpulver, 20 g Zucker, 100 ml Wasser unter rühren erhitzen, bis er andickt. Kirschen unterheben. Tortenring um den unteren Boden stellen, dass Kirschkompott einfüllen.

Schmand und 100 g Zucker verquirlen, 8 Blatt Gelatine nach Packungssangabe auflösen und unter ziehen, ca. 30 Minuten kühlen.
Inzwischen 4 Blatt aufgelöste Gelatine mit Eierlikör mischen.
400 ml Sahne steif schlagen und unter den Schmand heben. Etwa 2/3 auf die Kirschen streichen. Mit 2/3 des Eierlikörs begießen. Zweiten Boden auflegen, übrige Schmandcreme und den Eierlikör darauf verteilen. 4 Stunden kühlen.

Ggf. 100 ml Sahne steif schlagen und an den Tortenrand streichen. Mit dem Kakaopulver bestreuen und verzieren.

Schokokuchen mit flüssigem Kern

Zutaten
180 g Butter 
180 g Schokolade (ich: Milka Vollmilch)
6 Eier 
220 g Zucker 
100 g Mehl 
40 g Kakaopulver 

Butter und Schokolade über Wasserdampf verflüssigen, anschließend Eier und Zucker mit einem Schneebesen verrühren und zum Schluss Mehl und Kakaopulver zufügen... verrühren.

In kleine, gefettete Formen ungefähr 15 bis max. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Heißluft backen.

Der Kern bleibt schön flüssig und schmeckt mit frischen Früchten oder Vanilleeis super!!! 
Vorsicht: ein kleiner Kuchen könnte zu wenig sein :-)