Quark Hefe Teilchen


Es ist kalt und wenn man raus schaut hat man das Gefühl, dass der Herbst kommt.... Kann doch nicht wahr sein, wir haben Sommer, oder irre ich mich ?!

Na ja, gegrillt wird trotzdem und wir essen dann halt im Haus...

Habe heute noch zum Kaffee diese leckeren Teilchen gezaubert, die bleiben lange frisch und werden nicht trocken, weil der Teig schön buttrig ist,  außerdem sind nur 20 g Hefe enthalten. 


Zutaten für den Hefeteig 

2 Eier 
50 ml Milch
50 g Zucker
20 g frische Hefe 
350 g Mehl
120 g Butter
1 Prise Salz

Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen und 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen.

Zutaten für den Belag

1 Dose Mandarinen abgetropft 
1 El Zitronensaft
50 g Zucker
400 g Sahnequark 
20 g Rapsöl
10 g Speisestärke

Alle Zutaten für den Belag (außer die Mandarinen) verrühren.

Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. 
Hefeteig in 10 Portionen aufteilen und Kugeln formen, leicht flach drücken, eine Vertiefung in die Mitte drücken, so dass ein Rand entsteht. 3-4 Mandarinen darein legen und 1-2 El Quark darauf verteilen.

Die Bleche einzeln für ca. 20 min. backen.

Käse-Kirsch Kuchen

Wochenende und es hat sich Besuch angekündigt... super, wieder mal ein Grund zu Backen und ich kann mich kreativ in der Küche austoben! Das Wetter ist auch nicht so doll, also los. Meine liebe, nette Kollegin und Kundin hat mir ihr Backbuch für den Thermomix geliehen - unglaublich, ich als Repräsentantin besitze es noch nicht einmal selbst... heul, muss es mir unbedingt kaufen (demnächst wird es auch mein Regal schmücken, da bin ich mir gaaaaanz sicher ... Hast du das gehört mein Schatz ;-)). Also im Ernst, da sind super Rezepte drin und es ist absolut klasse und es ist auch noch rosa, yeah :-). Auf jedenfall ein Musthave und gerade mit dem Thermomix eine Anschaffung wert...haben will, schluchz...
Heute gibt es daraus den leckeren Käse Kirsch Kuchen, allein der Anblick im Buch... himmlisch...

Zutaten

Boden
140 g Butter zimmerwarm
130 g Zucker
3 Eier
300 g Mehl
2 Tl Backpulver

Belag
2 Gläser Sauerkirschen abgetropft
140 g Zucker
3 Eier
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
30 g bzw. 30 ml Zitronensaft 
600 g bzw. 600 ml Milch
1000 g Quark 
150 g Rapsöl

Backofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen.

Alle Zutaten für den Boden in den TM5 Mixtopf geben und 30 sec Stufe 4.


Der Teig ist sehr fest. Auf ein tiefes Backblech (vorher mit Backpapier auslegen) geben.

Alternativ ohne Thermomix - wie ihr habt keinen....meldet euch sofort bei mir, ich kann da Abhilfe schaffen ;-)...

Alle Zutaten in die Rührschüssel geben und mit dem Mixer verrühren, so dass ein Teig entsteht. Dann wie oben beschrieben Backen.

Zubereitung Belag: 

Kirschen auf den rohen Teig verteilen.

Zucker, Eier, Zitronensaft in den sauberen Mixtopf geben, 1 Minute Stufe 4.

Milch, Puddingpulver und Quark zugeben und 10 sek Stufe 4. Öl zugeben 4 sec Stufe 4 und die Creme auf den belegten Teig verteilen. Kuchen ca. 30 min. backen.

Wenn ihr keinen Thermomix habt, einfach wie oben beschrieben vorgehen und die Schritte mit dem Handmixer umsetzen...


Viel Spaß beim Backen und lasst es euch schmecken!


Erdbeeren mit Yoghurt und Quark

... dazu karamellisierte Mandeln, frische Minze (aus unserem Garten), Krokant, Giotto und Agavendicksaft - nur ein paar einfache Zutaten, aber absolut köstlich und figurfreundlich!

Es ist Sonntag, das Haus ist geputzt, die Wäsche wäscht (natürlich von allein) und wir haben es uns in den letzten Tagen sehr gut gehen lassen (oh nein, Bikinifigur stark gefährdet :-)) deshalb heute mal keine Torte oder Kuchen - aber etwas Gutes braucht der Mensch und deshalb gab es gerade diese leckere und leichte Kreation! Meine Jungs waren/sind immer noch völlig aus dem Häuschen... Es wurde der Wunsch von zweien geäußert, beim nächsten Mal ohne Minze - kann ich und mein Großer überhaupt nicht nachvollziehen... mehr Minze :-). Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, also entweder mit oder ohne...


Zutaten für 4 große Cocktailgläser (vom schwedischen Möbelhaus)

500 g Erdbeeren
500 g Sahnequark
200 g Yoghurt (fettarm ;-))
etwas Milch 
1 - 2 Stängel Minze
8 Kugeln Giotto 
50 g Mandeln gehobelt
2 El brauner Zucker 
2 El Krokant
Agavendicksaft 
Schokokugeln 

Erdbeeren putzen und klein schneiden. Minze waschen und in schmale Streifen schneiden. Quark mit Yoghurt und Milch glatt rühren. Mandeln in einer Pfanne mit braunen Zucker rösten. Giotto klein bröseln.

Den Boden vom Glas mit Erdbeeren bedecken, etwas Minze darüber streuen, ein spritzer Agavendicksaft und 2 zerbröselte Giotto darüber geben, anschließend 3 El vom Quark/Yoghurt Gemisch ins Glas geben. Krokant, Erdbeeren, Minze, Agavendicksaft und dann wieder Quark/Yoghurt ins Glas geben. Ich mache das nach Gefühl, so dass es gut aussieht... Am Ende Mandeln ins Glas geben, noch ein Klecks Quark/Yoghurt und dann mit einer ganzen Erdbeere und einem Minzblättchen und Schokokugeln garnieren.

Sehr erfrischend und gut fürs Gewissen !




Blätterteig mit roten Zwiebeln

Nach einer längeren Erholungsphase melde ich mich zurück - hatten in den letzten Wochen einiges um die Ohren und irgendwie habe ich nur Rezepte gekocht und gebacken, die schon verbloggt sind. Wir waren auch noch im Urlaub und somit war es in den letzten Wochen ziemlich ruhig... Das wird sich ändern, werde mich bemühen wieder neue und vor allem schnelle Rezepze einzustellen! Ab Sommer kommt unser Großer in die Schule und dann steht natürlich Thema Einschulung gaaaaanz oben auf dem Plan (seid gespannt - werde hier ein paar Werke veröffentlichen).

Heute haben wir das gute Wetter genutzt und einen chilligen Tag im Garten verbracht - am Abend verspürten wir alle ein kleines Hüngerchen...bestellen doof und aufwendig kochen, auch doof... deshalb gab es unter anderem (neben Käseplatte, Wurst, Pflaumen im Speckmantel und Gurkensalat mit Apfel) Blätterteig mit roten Zwiebeln:


Zutaten

1 Blätterteig
1 Becher Creme fraiche
2 bis 3 rote Zwiebeln
1 Feta Käse
100 g Schinkenwürfel
etwas Pfeffer

Blätterteig auf ein Backblech ausrollen und mit Creme fraiche bestreichen. Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und Schinkenwürfel darauf streuen, pfeffern und Feta zerbröseln und darüber geben. Ca. 20 min. bei 180 Grad Umluft backen. 

Ruck zuck fertig und schmeckt sehr gut !!!