Erdbeeren mit Yoghurt und Quark

... dazu karamellisierte Mandeln, frische Minze (aus unserem Garten), Krokant, Giotto und Agavendicksaft - nur ein paar einfache Zutaten, aber absolut köstlich und figurfreundlich!

Es ist Sonntag, das Haus ist geputzt, die Wäsche wäscht (natürlich von allein) und wir haben es uns in den letzten Tagen sehr gut gehen lassen (oh nein, Bikinifigur stark gefährdet :-)) deshalb heute mal keine Torte oder Kuchen - aber etwas Gutes braucht der Mensch und deshalb gab es gerade diese leckere und leichte Kreation! Meine Jungs waren/sind immer noch völlig aus dem Häuschen... Es wurde der Wunsch von zweien geäußert, beim nächsten Mal ohne Minze - kann ich und mein Großer überhaupt nicht nachvollziehen... mehr Minze :-). Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, also entweder mit oder ohne...


Zutaten für 4 große Cocktailgläser (vom schwedischen Möbelhaus)

500 g Erdbeeren
500 g Sahnequark
200 g Yoghurt (fettarm ;-))
etwas Milch 
1 - 2 Stängel Minze
8 Kugeln Giotto 
50 g Mandeln gehobelt
2 El brauner Zucker 
2 El Krokant
Agavendicksaft 
Schokokugeln 

Erdbeeren putzen und klein schneiden. Minze waschen und in schmale Streifen schneiden. Quark mit Yoghurt und Milch glatt rühren. Mandeln in einer Pfanne mit braunen Zucker rösten. Giotto klein bröseln.

Den Boden vom Glas mit Erdbeeren bedecken, etwas Minze darüber streuen, ein spritzer Agavendicksaft und 2 zerbröselte Giotto darüber geben, anschließend 3 El vom Quark/Yoghurt Gemisch ins Glas geben. Krokant, Erdbeeren, Minze, Agavendicksaft und dann wieder Quark/Yoghurt ins Glas geben. Ich mache das nach Gefühl, so dass es gut aussieht... Am Ende Mandeln ins Glas geben, noch ein Klecks Quark/Yoghurt und dann mit einer ganzen Erdbeere und einem Minzblättchen und Schokokugeln garnieren.

Sehr erfrischend und gut fürs Gewissen !




Kommentare:

  1. o ja so was ähliches machen wir gerade sehr oft
    auch mit giotto, aber ohne minze und mandeln - das werde wir ausprobieren, und zwar bestimmt bald :)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich sehr! Kann man auch prima mit Kirschen, Aprikosen, etc. variieren - natürlich schmeckt es auch super mit Mascarpone und Sahne ...lg und einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen