Käse Sahne Torte

 Die geht einfach immer, egal wer da ist, die wird von allen sehr gerne gegessen. Man kann sie im Sommer, Herbst, Winter oder auch im Frühjahr machen, ein Klassiker der immer super ankommt. 

 Wundert euch bitte nicht, dass diesmal auf meiner Torte keine geschlossene Biskuitdecke liegt, sondern aus Biskuit Pilze ausgestochen wurden – das liegt daran, weil mir beim zerteilen der Biskuitboden gerissen ist :-/ ... Improvisation ist alles :-)


Habe diese Torte im Thermomix hergestellt und ich bin so froh, dass ich den habe, weil ich manchmal mit Glantine auf Kriegsfuß stehe. 

 Zutaten  Biskuit
  4  Eier 
 120 g Zucker 
 180 g Mehl 
 1/2 Teelöffel Backpulver 
 Prise Salz 

 Zutaten Füllung 
8 Blätter Gelantine weiß
 140 g Zucker 
 400 g Sahne
750 g Quark
30 g Zitronensaft

 Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Boden einer Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand nicht einfetten!

 Aus den oberen Zutaten einen Biskuitteig herstellen. Den Teig ca. 20-25 Minuten backen und in der Form abkühlen lassen. Dann einmal quer durchschneiden – Vorsichtig :-).

Gelantine nach Packungsanweisung einweichen. Sahne mit Zucker schlagen und in den Kühlschrank stellen. Quark und Zitronensaft verrühren. Gelantine ausdrücken und in einem Topf etwas von der Quarkmasse erwärmen und die Gelantine darin auflösen und anschließend die restliche Quarkmasse unterziehen. Dann die Masse in den Kühlschrank stellen bis sie anzieht, zwischendurch bitte immer wieder umrühren, dauert ca. 1 Stunde. 

 Oberen Boden umgekehrt auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umranden. Quark Sahne Creme auf den Boden verteilen und den unteren Boden in zwölf Tortenstücke schneiden und umgekehrt auf die Creme legen. Ich habe den unteren Boden mit Pilzen ausgestochen und darauf verteilt. Im Kühlschrank die Torte mindestens 3 Stunden fest werden lassen. Wer mag kann noch mit Mandarinen und Puderzucker dekorieren. 







Milchschnitten Cake Pops


Ich kann es einfach nicht lassen... Milchschnitte veranstaltet ein Gewinnspiel und wer hat selbstverständlich daran teilgenommen, jaaaaaaaaaaaaaa Backeline - ich liebe solche Wettbewerbe, ganz gleich, was zu gewinnen ist, ich muss einfach fast immer mitmachen und ich entwickel dann auch wirklich immer Rezepte und schieße extra dafür Fotos, es macht mir einfach riesen Spaß - und schmecken tut es auch noch :-).

Diesmal ist das Rezept super simpel und genial - warum habe ich das nicht in dieser Form schon öfter gemacht, schmeck köstlich. Ihr benötigt gar nicht viele Zutaten:

Milchschnitten 8 Stück
Kuvertüre 200 g
Lollistäbchen

Ergebnis sind 12 leckere Cake Pops!

Einfach die Milchschnitten auspacken und mit einer Gabel "zermatschen" und zu kugeln formen. In den Gefrierschrank für 15 Minuten stellen und in der Zwischenzeit die Kuvertüre schmelzen (Wasserbad). Dann die Stäbchen zuerst in die Kuvertüre tunken und dann! in die Kugeln. Anschließend nochmal für 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen und dann komplett mit Schokolade überziehen. Wer mag kann noch mit Decorzucker, oder Smarties, etc. verzieren. Simpel und genial! Lasst es euch schmecken.
Ach übrigens, ich weiß noch nicht, ob ich etwas gewonnen haben, bitte Däumchen drücken.



Kiba Kuchen mit Bananenchips

Schnell, einfach und lecker! Ein Blechkuchen der wirklich auch gut für Gäste geeignet ist. Man sollte den Kuchen auf jedenfall am selben Tag herstellen, oder aber die Bananenchips erst beim Servieren darüber streuen, weil die sonst so weich werden - mag ich persönlich dann nicht mehr so gern. Frisch ist der Kuchen aber absolut Bombe !!!


Zutaten 

200 g gemahlene Haselnüsse 
200 g zartbitter Schokolade 
250 g weiche Butter 
250 g Zucker
4 Eier
150 g Milch
180 g Mehl
20 g BackKakao 
1 Tütchen Backpulver 
1 Prise Salz
1 Glas Sauerkirschen abgetropft 
Ca. 500 g Bananen in Scheiben
400 g Sahne 
2 Pck. Sahnesteif
30 g Zucker
1 Vanillestange
400 g Schmand 
100 g Bananenchips 

Backofen auf  180°  Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Schokolade schmelzen und mit  Butter, Zucker, Eier, Milch, Mehl, gemahlene Haselnüsse, Kakao, Backpulver und Salz verrühren und den Teig auf das vorbereitete Backblech geben,  Kirschen und die Bananenscheiben auf den Teig verteilen  und den Kuchen 40 Minuten backen. Danach auskühlen lassen. 

 Sahne mit Sahnesteif, 30 g Zucker und Mark einer Vanilleschote steif schlagen, anschließend Schmand zugeben und verrühren und dann auf den ausgekühlten Kuchen verteilen und in Stücke schneiden, danach Bananenchips als Deco darüber geben und genießen!


Karamell Nuss Brownies


200 g Nüsse gemischt, je nach Geschmack
250 g Zartbitter Schokolade 
200 g Butter
140 g Rohrzucker 
100 g Zucker
60 g Zuckerrübensirup
4 Eier
200 g Mehl
30 g Kakao

13 Karamell Bonbons weich, z.B. Sahne Muh Muhs

Nüsse grob zerkleinern und zur Seite stellen.

Schokolade hacken und mit Butter, Rohrzucker, Zucker und Zuckerrübensirup in einem Topf schmelzen (Wasserbad oder Thermi :-)), etwas abkühlen lassen und in der Zwischenzeit Backofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Boden einer quadratischen Springform mit Backpapier auskleiden.

Eier, Kakao und Mehl zum Schokigemisch geben und verrühren. 150 g Nüsse untermischen und den Teig in die Springform geben. Karamell Bonbons halbieren und auf den Teig verteilen, restliche Nüsse darauf verteilen und für ca. 30-35 Minuten backen. 

Brownies halten sich in einer Plastikdose ca. 3 Tage - komisch, bei uns irgendwie nur einen Tag :-))



Beim spülen der quadratischen Backform bitte aufpassen... Meine ist mir runtergefallen und die Beschichtung löst sich jetzt am Rand.... wird wohl Zeit für eine Neue! Naja, war eh schon etwas älter und ob ich mich jetzt ärgere oder nicht, ändern kann ich es eh nicht!